LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald liegt im Südwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Er kennzeichnet sich durch seine Weitläufigkeit und seine ländlichen Strukturen. Von der Rheinebene führt der Weg in die Höhen des Schwarzwaldes. Dicht besiedelte Landschaften wechseln sich ab mit kleineren Orten mit vielfältiger Vegetation. Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gliedert sich in sieben verschiedene Regionen und umfasst 50 Städte und Gemeinden. Als besonderes Merkmal umschließt der Landkreis geographisch nahezu komplett den Stadtkreis Freiburg.

Für die Betreuungssituation für Kinder bis zur Einschulung ist im Landkreis entsprechend der Erfordernisse umfänglich gesorgt, im Hinblick auf die Anzahl der Betreuungsplätze für Kinder unter 3 Jahren ist der Landkreis in Baden-Württemberg sogar führend. Auch die Anzahl der Plätze in der Ganztagsbetreuung für Kinder über 3 Jahre ist bedarfsgerecht ausgebaut. Der Kindertagespflege kommt neben den Kindertageseinrichtungen als zweitem Standbein in der Betreuung ebenfalls eine große Bedeutung zu. Ziel des Landkreises ist es neben dem weiteren Ausbau der Plätze sich vor allem für eine qualitativ gute Kinderbetreuung und ein familienergänzendes Angebot der Erziehung, Bildung und Betreuung für Kinder einzusetzen.

Der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald hat sich mit dem Anliegen, die Qualität in den Kindertageseinrichtungen weiterzuentwickeln, für den Modellversuch beworben und wurde als einer der ersten Standorte ausgewählt. Bereits im Januar 2020 konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Modellversuchs hier Ihre Tätigkeit aufnehmen.
Schon seit einigen Jahren gibt es im Landkreis Bestrebungen den Stellenwert von Inklusion zu fördern und weiter auszubauen. Seit 2017 wurden ausgehend vom Projekt „Bürgerbewegung für Inklusion“ in vielen Gemeinden Kommunale Inklusionsvermittler eingestellt, deren Arbeit in vielfältiger Weise Früchte trägt. Der Modellversuch im Standort Breisgau-Hochschwarzwald nimmt nun mit seiner Tätigkeit die konzeptionelle und praktische Weiterentwicklung von Inklusion in den Kindertageseinrichtungen in den Blick.

Mit dem Beginn des Modellversuchs erleben wir eine rege Beteiligung und großes Interesse. Durch die Vorstellung des Modellversuchs bei Einrichtungen und Trägervertretern ist die Möglichkeit der Kooperation transparent in alle Kindertageseinrichtungen weitergegeben worden. Die Resonanz ist sehr positiv. Vielfältig haben sich bereits Einrichtungen auf den Weg gemacht, mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Kontakt aufzunehmen. Über die ersten Gespräche und Auftragsklärungen beginnen nun die Teamprozesse und die direkte gemeinsame Arbeit.

Ausgehend von bereits bestehenden Strukturen und der Arbeit mit den Kindertageseinrichtungen wurden neue Initiativen für Netzwerkarbeit, Kooperation und für die inklusive Weiterentwicklung auf der Landkreisebene gestartet.  

Als Ansprechpartnerin im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald steht Ihnen Frau Brigitte Kopp, Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen, deren Träger und den Kommunen zur Verfügung.

Das Team MoVe In im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald besteht aus einer Mitarbeiterin im mobilen Fachdienst, Ingrid Büchele, die zu Ihnen in Ihre Einrichtung vor Ort kommt sowie der Qualitätsbegleiterin Brigitte Fritz als koordinierende Ansprechpartnerin für alle Akteure im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Inklusion bedeutet für uns, jeden Tag aufs Neue darüber nachzudenken und verantwortlich zu fühlen, was jeder persönlich zu gelingender Inklusion beitragen kann. Menschen in ihrer Verschiedenheit zu respektieren und einen Beitrag dazu zu leisten, dass sie an unserer Gesellschaft teilhaben, ist eine gemeinsame Aufgabe aller. 

   

Kontakt

BRIGITTE FRITZ

brigitte.fritz@ffb.kv.bwl.de

Telefon: +49 162 1019641

Ingrid Büchele

Mobiler Fachdienst