LANDKREIS ENZKREIS

Der Enzkreis liegt zwischen den Ballungsräumen Stuttgart und Karlsruhe. Er umfasst 28 Städte und Gemeinden und bietet kulturelle und landwirtschaftliche Vielfalt. Die Erholungsgebiete des Schwarzwalds, des Strombergs, des Kraichgaus und des Heckengäus liegen in unmittelbarer Nähe. Das Kloster Maulbronn und das Schloss in Neuenbürg sind nur ein kleiner Ausschnitt des kulturellen Erbes des Landkreises. Die Bildungslandschaft im Landkreis ist gut ausgeprägt. Vor allem im Bereich der frühkindlichen Bildung, steht ein breites Betreuungsangebot mit Kindertageseinrichtungen und weiteren vergleichbaren Einrichtungen zur Verfügung.
Der Enzkreis formuliert in seinem Leitbild den hohen Stellenwert der Inklusion im Landkreis.

Im gemeinschaftlichen Leben des Enzkreises wird Vielfalt als Bereicherung erlebt. Die gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe aller Menschen wird gefördert. Die Einstellungs- und umweltbedingte Barrieren, Benachteiligung und Diskriminierung werden erkannt und beseitigt. Dadurch wird die Teilhabe aller Menschen gewährleistet. 
Vernetzung und enge Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure führt dazu, dass inklusive Strukturen den unterschiedlichen Ausgangssituationen und Lebensbedingungen verschiedenster Menschen gerecht werden können.

Anfang 2020 wurde der Beirat für Inklusion gegründet, der fachlich beraten und Handlungsempfehlungen für die weitere Umsetzung von Inklusion im Enzkreis geben soll. Seit Mitte 2020 gehört der Enzkreis nun zusätzlich zu einem der 8 Standorte für den Modellversuch Inklusion (MoVe In) in Baden-Württemberg.

Im Modellversuch steht die Unterstützung und Begleitung der pädagogischen Fachkräfte und Teams im Mittelpunkt. Ziel ist es, an bereits vorhandenen Ideen inklusiver Pädagogik anzuknüpfen und die Handlungsfähigkeit aller Beteiligten vor Ort zu stärken. Dadurch können die bereits vorhandenen kind- und familienbezogene Unterstützungssysteme wie z.B. die Interdisziplinäre Frühförderstelle mit dem heilpädagogischen Fachdienst des Caritasverbandes, die Frühe Hilfen, die Erziehungsberatungsstellen, das Sozialpädiatrische Kinderzentrum Maulbronn, die Sonderpädagogische Beratungsstelle an der Gustav-Heinemann-Schule, die Vertreter*innen des Jugendamtes, des Gesundheitsamtes, den Fachberatungen der Kindertageseinrichtungen und viele mehr ergänzt werden.
In enger Zusammenarbeit mit der Fachberatung des Landkreises, Frau Rüth, werden die nötigen Strukturen für die konzeptionelle und praktische Weiterentwicklung von Inklusion in den Kindertageseinrichtungen erarbeitet.

Das Team MoVe In im Enzkreis besteht aus drei Mitarbeiterinnen im mobilen Fachdienst, Nina Cox, Brigitte Flohr & Gesche Franken, die zu Ihnen in Ihre Einrichtung vor Ort kommen sowie der Qualitätsbegleiterin Efrosini Chortikoglou als koordinierende Ansprechpartnerin für alle Akteure im Enzkreis.
Für das Team im Enzkreis bedeutet Inklusion umfassende und selbstbestimmte gesellschaftliche Teilhabe für alle von Anfang an! Wir freuen uns sehr, als Team im Enzkreis mit dem bestehenden Netzwerk, den Trägervertretern und den pädagogischen Fachkräften vor Ort inklusive Ansätze (weiter) zu entwickeln und umzusetzen.

 

Kontakt

EFROSINI CHORTIKOGLOU

efrosini.chortikoglou@ffb.kv.bwl.de

Telefon: +49 172 1855413

Nina Cox

Mobiler Fachdienst

Gesche Franken

Mobiler Fachdienst

Brigitte Flohr

Mobiler Fachdienst

Sabine Linkenheil

Mobiler Fachdienst

Nicht nur die eigene Individualität zu leben ist eine Herausforderung,
sondern auch mit der Vielfalt und Andersartigkeit der Mitmenschen umzugehen…
Doch ohne Vielfalt gäbe es weder den Menschen noch alle anderen Lebewesen.
Vielfalt und Individualität sind Grundvoraussetzungen alles Lebens.

Remo Lago