STADTKREIS FREIBURG

Herzlich Willkommen im Stadtkreis Freiburg!

Im Stadtkreis Freiburg gibt es (Stand Januar 2021) 85 Träger, die insgesamt mehr als 240 Kindertageseinrichtungen betreiben. Davon unterhalten ca. 50 Träger sehr kleine Einrichtungen vor allem für Kinder im Alter bis 3 Jahre, die nur aus ein oder zwei Gruppen bestehen und in der Trägerschaft vielfach von einer Einzelperson betrieben werden. Nicht zuletzt diese Pluralität in der Trägerlandschaft sorgt dafür, dass Eltern die Wahl aus einem vielfältigen Angebot hinsichtlich der konzeptionellen Ausrichtung aber auch der Größe der jeweiligen Einrichtung haben. Viele der Einrichtungen arbeiten schon seit mehreren Jahren mit einer inklusiven Konzeption. Eine weitere Besonderheit in Freiburg stellt das breite Angebot an Einrichtungen mit einem natur- oder waldpädagogischen Konzept dar. Mehr als 400 Kinder besuchen eine solche Einrichtung.

Eine gelingende Inklusion setzt die fachliche Beratung und Begleitung der Familie der Kinder und der pädagogischen Fachkräfte voraus, die vor allem durch Fachberatung und interne/externe Heilpädagog*innen geleistet wird. Vorrangig stehen den Kitas und freien Trägern neben ihren Trägervertretungen und eigenen Fachberatungen auch das Amt für Kinder Jugend und Familie (AKI) mit entsprechenden Fachberatungen zur Verfügung. Weiterhin bestehen Kooperationen zum Amt für Senioren und Soziales (ASS), zum Kommunalen Sozialen Dienst Freiburg (KSD-FR), zu den städtischen psychologischen Beratungsstellen, zu Frühförderstellen, sowie zu Kinderärzt*innen, Fachärzt*innen, dem Sozialpädiatrische Zentrum und zu den Kinderklinken.

Die Stadt Freiburg hat mit ihrem Modellprojekt in der Kita am Seepark von 2013 – 2016 konkrete inklusive Arbeitsansätze erprobt und wissenschaftlich begleiten und evaluieren lassen (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg). Daran schloss sich 2016 ein trägerübergreifendes Modellprojekt an, welches von der Evangelischen Hochschule Freiburg begleitet wurde. Die momentan 29 Kitas, die sich am Bundesprojekt Sprache „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ seit 2017 beteiligen, haben sich Gelingensbedingungen von Inklusion zum Schwerpunkt gemacht und bauen auf die Erfahrungen der Vorgängerprojekte auf. Weiter gibt es im Stadtbezirk Freiburg Inklusionsprojekte wie z.B. InkluKit (ebenfalls EH Freiburg). Im „Netzwerk Inklusion Freiburg Südbaden“ haben sich unterschiedliche Akteure in ihrem Einsatz um Inklusion zusammengeschlossen. Hier fließen alle Erfahrungen aus unterschiedlichsten Arbeitsbereichen zusammen. Auch die UAG Inklusion der AG nach § 78 SGB VIII Kindertageseinrichtungen bildet eine fachlich fundierte Austausch- und Gestaltungsplattform zum Thema Inklusion.

Das Team MoVe In im Stadtkreis Freiburg besteht aus zwei Mitarbeiterinnen im mobilen Fachdienst, Birgit Huslisti und Christiane Hanke, die Sie vor Ort beraten und begleiten sowie der Qualitätsbegleiterin Magdalena Maack, die Ihre Anfragen entgegennimmt, koordiniert und Ansprechpartnerin ist für den Stadtkreis und die Träger, Kindertageseinrichtungen sowie die Kindertagespflege.

Wir stehen Ihnen beratend, begleitend und unterstützend zur Seite und streben dabei eine nachhaltige Arbeitsweise an, das heißt, wir unterstützen bei der Verankerung in Konzeption und Praxis. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Themen und Bedarfe und gestalten gemeinsam mit Ihnen ganz individuelle Prozesse und Lösungen auf dem Weg zur Inklusion.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und arbeiten anlassbezogen an Ihren spezifischen Themen und Schwerpunkten. Für Ihre Anfrage ist nicht relevant, ob schon eine Auseinandersetzung mit dem Thema Inklusion stattgefunden hat.

Kontakt

DR. MAGDALENA MAACK

Qualitätsbegleiterin

magdalena.maack@ffb.kv.bwl.de

Telefon: +49 162 2541606

Jana Bahr

Mobiler Fachdienst

Christiane Hanke

Mobiler Fachdienst

Birgit Huslisti

Mobiler Fachdienst